Aktuelles

scarnews - neu

« Zurück
24.09.2013
» » Bislang größte Velberter Wohnungsbörse mit enormen Besucherzahlen
Die 5. Velberter Wohnungsbörse im Forum Niederberg konnte sich sehen lassen - und die Besucher kamen in Scharen.

Neben den Initiatoren von "Wohnen in Velbert" (Stadt Velbert, Sparkasse HRV, Wobau, spar+bau BGN und Sahle Wohnen), die jedes Jahr die Wohnungsbörse ausrichten, waren u.a. 2 Vorträge zu erleben und weitere Stände zu besuchen, wie z.B. der Stadtwerke Velbert, der GAGFAH, DERR Wohnbau, Ten Brinke Wohnungsbau, Deutsche Bank, Volksbank, Vereinigte Baugenossenschaft Neviges sowie Sicherheitsberatung durch Polizei und Feuerwehr, aber auch das Stadtmarketing war mit einem Stand vertreten und die Energieagentur mit dem Energiesparmobil vor dem Forum präsent.

Der spar+bau nahm wieder mit einem großen, modernen Stand teil ...

... und bot neben Neubau-Eigentumswohnungen auch Senioren-Wohnen, Betreutes Wohnen, Neubau- und Bestandsmietwohnungen usw. an. Mit der Öffnung des Forums war gleich viel los am Genossenschaftsstand.


Genossenschaftsvorstand Klaus Jaeger (re) hier mit dem Vertriebsteam von Großmann Immobilien, die nach dem überaus erfolgreichen Vertrieb der Einfamilienhäuser "Niederberger Höhe" auf der letzten Wohnungsbörse nun die Vermarktung der sieben neuen, hochwertigen Eigentumswohnungen im HerzogCarrée (Herzogstr. / Nevigeser Str. / Burgstr.) für den spar+bau präsentiert haben: Klaus-Peter Großmann (2. v.re), Gordon Brandt (li) und Anke Schmidt (2. v.li).

Übrigens: Weiterführende Informationen zu diesen neuen Eigentumswohnungen finden Sie auf der spar+bau Homepage unter "HerzogCarée Eigentumswohnungen".

Über unser Neubauvorhaben "Wohnprojekt 91" auf der Langenberger Str. 91 in Velbert, ein dreistufiges Pflegewohn-Projekt mit Tagespflege, Betreutem Wohnen und zwei Pflegewohngruppen, sprachen auf der Wohnungsbörse auch der dort zuständige Architekt Ulrich Leschhorn (li) vom spar+bau sowie der Stadtbaurat Andres Wendenburg (re) und Ulrich Fröhlke vom Amt für Wohnen der Stadt Velbert (Mi).


Natürlich war auch dieses Jahr wieder das Team des Pflegedienstes Lange mit an Bord, da das "Wohnprojekt 91" ´des spar+bau auf der Langenberger Str. 91 in Velbert künftig zusammen mit dem Pflegedienst Lange organisiert und betrieben werden soll - die "Krönung" der fast 10-jährigen Kooperation zwischen dem spar+bau und dem Pflegedienst Lange und Ausdruck für die intensive, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen. Auch die Wohnungswirtschaft des spar+bau war mit Prokurist Sven Karth und Vermietungsspezialistin Andrea Schneider für die Interessierten und Kunden im Einsatz.


Fazit dieser erfolgreichen, gut besuchten Wohnungsbörse war für den spar+bau sowie seine Partner, daß die Nachfrage nach bestimmten Immobilien und Wohnformen derzeit tatsächlich sehr groß ist: Das Seniorenwohnen (von der barrierearmen Erdgeschoß-Wohnung über Betreutes Wohnen bis hin zu Pflegewohngruppen) erfreut sich einer sehr starken Nachfrage, aber auch Kaufimmobilien (Häuser genauso wie Eigentumswohnungen) sind sehr gefragt. Auch ein starker Generationswechsel prägt den örtlichen Immobilienmarkt: Viele ältere Paare wollen ihr Einfamilienhaus verkaufen und suchen seniorengeeignete Kauf- oder Mietwohnungen - Entwicklungen, denen sich der spar+bau mit seinen Neubauprojekten HerzogCarrée und "Wohnprojekt 91" stellt sowie in den Vorjahren bereits mit dem Neubau Lortzingstr. 4 gestellt hat.

« Zurück